A1-Jugend

Mannschaft


Team der RPS-Liga Saison 2018/19
Hintere Reihe: Martin Schichtel (B), Moritz Willscheid, Philipp Kockler, Meti Durmishi, Michael Lehnert (Co)
Mittlere Reihe: Tim Kipper (Co), Laurin Poro, Luca Schichtel, Enrico Sperker, Tobias Lesch, Tom Ihl, Markus Dörr (MV)
Vordere Reihe: Joshua Jungblut, David Klein, Oliver Poszari, Tim Andler, Tarek Becker, Valentin Poro, Steffen Ecker (C)



A1-Jugend der SG Illtal/Dudweiler/Fischbach

Die Handballsaison 2017/2018 begann für einen Teil unserer Jungs recht ungewohnt - in einer “Traumklasse”, der RPS. In Kombination mit den Jungs der HF Illtal, die bereits hinreichend RPS-Erfahrung hatten, trat unsere JSG HSG Dudweiler-Fischbach / HF Illtal mit einem gemeinsamen Kader an und hatte, vor dem ersten Anpfiff, sehr intensive Vorbereitungswochen durch das Team um Trainer Pascal Seiler.
Mit 12 Mannschaften war die RPS gut besetzt und wir konnten gleich zum ersten Spiel den Auftaktkracher gegen die TG Osthofen landen. Unsere Kombimannschaft machte bereits hier ein super Spiel und zeigte, dass sie diese Premiere gewinnen wollte. In der ein oder anderen Zusammensetzung lief es auf dem Feld nicht so rund, aber unterm Strich ging der erste Matchgewinn mit 31:27 an die Heimmannschaft. In den Folgespielen passierte das, was der Trainer aus Hochdorf, inhaltlich mit “wann kommt endlich die Mannschaft, gegen die die JSG Illtal nicht mit mehr als 30 Toren auf dem Konto gewinnt?” umschrieb. Die Jungs spielten immer sehr souverän und konzentriert, was auch an Pascal lag, der die Konzentration permanent hoch hielt. Im dritten Spiel der Saison gewann das Team mit 41:22 gegen Eckbachtal (dieses Ergebniss müsst Ihr Euch merken!). Es dauerte insgesamt 5 Spiele bis wir die erste Niederlage gegen Dudenhofen-Schifferstadt einstecken mussten. An dem Tag konnte unsere Mannschaft nichts mit der extrem offensive Deckung und dem quirligen Angriffsspiel der Gastgeber anfangen. Zudem fehlte das Harz und ein wenig Neutralität auf dem Spielfeld. Ein Spiel zu verlieren ist nicht schlimm und diese Haltung konnte die Mannschaft in den Folgetrainings gut einnehmen, denn es folgten die “gewohnt” hohen Siege bis zur Winterpause. 49:26 war das höchste Ergebnis bis dahin.
Die Rückrunde begann erneut gegen Osthofen, die sich sicher nicht mehr so “leicht” überraschen lassen, denn auch diese Mannschaft hatte noch Titelambitionen. Dennoch spulte unser Team sein Programm sicher und fehlerfrei ab, s.d. mit 31:39 ein sicherer erster Rückrundensieg eingefahren wurde.
Am 28.01.2018 erfolgte ein Dämpfer, mit dem keiner gerechnet hatte. In einer guten Besetzung waren wir in Eckbachtal zu Gast. Anfänglich ließen die Zebra-Wölfe das Spiel ruhig angehen und mussten sich die Führung zurück erkämpfen. Was dann geschah, solltet Ihr am Besten im Spielbericht nachlesen, denn das Spiel verlief extrem skurril, so skurril, dass die Jungs trotz hoher Moral, massiver Unterzahl über lange Zeit des Spiels und Kampfgeist nicht gewinnen konnten und mit einer 37:35 Niederlage nach Hause reisen durften.
Bisher bestand also noch eine hypothetische Chance auf Platz 1, sofern wir gegen Dudenhofen gewonnen hätten und diese vielleicht auch noch ein Spiel verlieren. Für diesen Gegener war es aber ein Glück, dass die Mannschaft nahezu verletzungs- und krankheitsfrei durch die komplette Saison kam – im Gegensatz zu unserem Team.
Im wohl spannendesten Spiel der Saison, kämpfte also unsere A-Jugend vor heimischer Kulisse gegen das Team aus Dudenhofen. Es war ein unglaublich schnelles uns spannendes Spiel. Es schenkte sich niemand etwas und man muss sagen, dass das 29:29 ein faires Spielergebniss war.
Danach war aber die Luft etwas raus. Unsere Mannschaft gewann alle anderen Spiele, gab aber nicht mehr so viel Gas, wie in der Hinrunde. Leider verlor auch unser ärgster Konkurrent kein Spiel, s.d. wir am Ende der Saison immerhin Vize-Meister waren.
Aber was soll man sagen? Die Jungs haben eine super Saison gespielt, und alles gezeigt, was dieser tolle Sport bietet: vom Team-Building über schnelles Spiel, harte Fights, souveräne Abwehr, geniale Kombinationen, Kampfgeist, Moral, Siegeswille, Konzentration, gute Verlierer, und vieles mehr.
Trainer- und Betreuerteam waren immer für die Mannschaft da und voll engagiert. Gleiches gilt für unsere treuen Fans, die unsere A-Jugend in keinem Spiel im Stich ließen und auch lange Busfahrten anstandslos mitmachten.

Termine und Infos

 Trainer:   Steffen Ecker
 Co-Trainer:       
Tim Kipper
    Michael Lehnert
 Betreuer:   Martin Schichtel
   
 

Fotos unserer mJA im Fotoalbum

 

Training

Montag:

Mittwoch:
 
20.00 Uhr - 21.30 Uhr
Halle Uchtelfangen
18.00 Uhr - 19.30 Uhr
Sportzentrum Dudweiler

Tabelle & Ergebnisse

Fragen oder Interesse ?

Mail an tim.kipper@hsg-dudweiler-fischbach.de