Die Quali zur Jugendbundesliga (JBLH) der A-Jugend beginnt !


Endlich ist es soweit: Das Projekt zur A-Jugendbundesliga geht mit dem ersten Ausscheidungsturnier am 1. Mai in Schifferstadt an den Start. Wir können damit der erfolgreichen Kooperation zwischen HF Illtal und HSG Dudweiler/Fischbach die Krone aufsetzen und versuchen, in die bundesweit höchste Jugendspielklasse aufzusteigen.
 Die Quali zur Jugendbundesliga (JBLH) der A-Jugend beginnt !

Eine Besonderheit des Projektes ist die Namensgebung, die formal nicht als Spielgemeinschaft laufen kann. Wir werden unter dem Namen HF Illtal in der Jugendbundesliga auftreten. Die dahinter stehende SG Illtal/Dudweiler/Fischbach darf man sozusagen als Geburtshelfer des Prestigeprojektes verstehen und beide Vereine haben vereinbart, unter der Flagge HF Illtal in die Saison zu starten. Neben dem Bundesligateam wird es auch eine zweite A-Jugend geben, um den Breitensport beider Vereine nicht zu vernachlässigen.

Der Kader setzt sich zum größten Teil aus Spielern der bisherigen Spielgemeinschaft zusammen, die folgerichtig auch ihr Aktivenspielrecht in den jeweiligen Stammvereinen (also Illtal und Dudweiler-Fischbach) ausüben werden. Aufgestockt wird mit Talenten aus umliegenden Vereinen, wobei wir sehr viel Wert darauf legen, dass wir mit dem Aktivenspielrecht nicht in Konkurrenz zu den umliegenden Vereinen treten wollen. Daher sollen diese Spieler unter Beachtung der Regularien ihr Aktivenspielrecht auch in ihren Stammvereinen wahrnehmen können.

Steffen Ecker, B-Lizenz-Inhaber und Erfolgscoach des HF Illtal-Oberligateams der Männer, wird zusammen mit Tim Kipper (C-Lizenz-Inhaber) die A-Jugend durch die Saison führen. Beide bereiten die Jungs seit einigen Wochen auf die große Herausforderung vor und sind guter Dinge, die Herkulesaufgabe erfolgreich zu stemmen. 

Alleine schon durch die intensiven Trainingseinheiten und die Herausforderungen  in den Qualifikationsturnieren können die Jungs eigentlich nur lernen und für sich das Beste für ihre aktive Handballkarriere herausholen. Das ist das erklärte Ziel. 

Der schwere Weg bis in die Bundesliga ist durch mehrere Turniere vorgegeben. Zunächst messen wir uns am 1. Mai in Schifferstadt mit den Mannschaften auf Oberliga-Ebene RheinlandPfalzSaar (RPS) und treffen dort auf den SV 64 Zweibrücken, TSG Friesenheim, SF Budenheim und HSG Dudenhofen/Schifferstadt. Die drei Bestplatzierten sind für die nächste Runde qualifiziert, die am 25./26. Mai ausgetragen wird. 

Der Spielort für das Turnier am 25. und 26. Mai steht noch nicht fest. Teilnehmer sind die drei Vereine aus der RPS (Turnier 1. Mai) sowie drei Vereine aus dem Hessischen Landesverband. Die Zahl der direkten Qualifikanten aus dieser Runde ist auf 2 oder 3 Mannschaften begrenzt. Nachrangig platzierte Teams haben als letzte Chance zum Einzug in die Jugendbundesliga in einem bundesweiten Quali-Turnier, das am 2. und 3. Juni ausgetragen wird.  

Wir halten euch über den Verlauf der Turniere auf dem Laufenden. 

Zum Turnier am 1. Mai in Schifferstadt setzen wir einen Bus ein. Abfahrt ist um 7.15 Uhr in Uchtelfangen (vor der Halle). Wir werden am frühen Abend (rechtzeitig zum CL-Rückspiel der Bayern) zurück sein. 
Bei Interesse bitte bei Tim Kipper melden (Tel. 0171-6303302 oder tim.kipper@hsg-dudweiler-fischbach.de). 

Unsere Spieltermine am 1. Mai in Schifferstadt:

10.45 Uhr        gegen Friesenheim                                                                             

11.30 Uhr        gegen Budenheim

13.00 Uhr        gegen Dudenhofen/Schifferstadt

15.15 Uhr        gegen SV 64 Zweibrücken

 

Wir freuen uns auf lautstarke Unterstützung für unser Team…

 

Der Artikel wurde 322 mal angeschaut
Kategorie: Allgemein, Jugend allgemein
Autor:
Jonnie 25.04.2018 11:26:56


rating
  Kommentare

Kein Kommentar.