Herren 1 mit Kampf und Wille zum Sieg



 Herren 1 mit Kampf und Wille zum Sieg

Am Ende zählen nur die Punkte! Diese alte Sportler Weisheit trifft voll und ganz auf das Spiel der Wikinger gegen die Falken aus Fraulautern/ Überherrn zu. Wichtig bleibt die Erkenntnis, dass man über 60 Minuten konzentriert sein muss, um erfolgreich sein zu können.

Das Spiel begann zerfahren. In der Abwehr bekamen wir nicht den richtigen Zugriff, ließen die Rückraumschützen der Falken zu leichten Toren kommen. Nach vorne wurden die Angriffe nicht auf den Punkt gespielt und viele technische Fehler produziert.

Mehrere Formationen wurden versucht, keine schien an diesem Abend zu greifen. So mussten unsere Jungs mit einem 9 zu 13 Rückstand in die Halbzeit Pause gehen.

Mit ordentlich Wut im Bauch kamen die Wikinger zurück auf das Feld. Trainer Mühler nahm nun Cedric Maurer und Kai Nonnweiler auf das Feld und diese Maßnahme sollte sich lohnen. Beide glänzten mit ihren Toren ubd Übersicht für den Mitspieler, so dass wir innerhalb kurzer Zeit auf 15 zu 15 ausgleichen konnten.

Nun war das Spiel wieder offen und unsere Jungs am Drücker. In der Abwehr ackerten nun Schu, Jost und Forchner um jeden Ball und wir konnten des öfteren Ballgewinne generieren.

Am Ende wurde es nochmal spannend, aber Kai Nonnweiler konnte im letzten Angriff den Ball abfangen und somit den Sieg sichern. Eine Energie Leistung und wichtig mit Blick auf die Tabelle.

Nun geht es am kommenden Samstag nach Marpingen. Die HSG Nordsaar hat einen Lauf und gehört zu den Top Teams der Liga. Eine schwere Aufgabe, die wir aber gerne annehmen und uns konzentriert vorbereiten werden.

Diese Spiel ist gleichzeitig der Start in einen heißen Dezember, hier brauchen wir die Unterstützung unserer Fans umso mehr.

Der Artikel wurde 129 mal angeschaut
Kategorie: Allgemein, Herren, 1. Herrenmannschaft
Autor:
cmuehler 24.11.2018 00:59:14


rating
  Kommentare

Kein Kommentar.