Herren 1 mit wichtigem Heimsieg


Am vergangenen Samstag stand für unsere Wikinger die wichtige Partie gegen den TuS Brotdorf an. Die Gäste aus dem Nordsaarland lagen lediglich 2 Punkte vor der HSG und es galt für unsere Jungs den Schalter umzulegen und wieder in die Erfolgsspur zu finden.
 Herren 1 mit wichtigem Heimsieg

Nach zwei deutlichen Niederlagen in Folge war der gesamten Mannschaft bewusst, dass sie eine Reaktion zeigen musste. Bereits zu Beginn der Partie nahmen die Wikinger das Heft des Handels in die Hand und konnten sich durch gute Abwehrarbeit einige Ballgewinne erkämpfen, die durch schnelles Umschaltspiel in einfache Tore umgesetzt wurden. Brotdorf seinerseits musste häufig längere Angriffe absolvieren, um zum Torerfolg zu kommen, so dass sich die HSG nach und nach bis zur Halbzeit auf 14:11 absetzen konnte. Mit ein wenig mehr "Spielglück" hätte der Gastgeber auch höher führen können, jedoch merkte man der Mannschaft in manchen Aktionen noch etwas die Verunsicherung der vergangenen Spiele an, die sie jedoch nach und nach ablegen konnte. In der 2. Halbzeit wurde weiter hart im Deckungsverbund gearbeitet und weiterhin konzentriert die Angriffe vorgetragen. Der personell dezimierte Gast aus Brotdorf musste nun auch ersten Tribut zollen und lag mit 6 Toren in Rückstand, gab sich jedoch nie auf und kämpfte weiter bis zum Schluss. Die Wikinger spielten weiter die Breite der Bank aus und konnten am Ende ungefährdet mit 31 zu 28 ganz wichtige Punkte einfahren. Die Mannschaft konnte durch diesen Sieg mit Brotdorf die Plätze tauschen und befindet sich mit 18 Pluspunkten als Aufsteiger auf einem guten 9. Tabellenplatz. Die Tabellenkonstellation ist sehr eng, aber wenn die Mannschaft weiterhin an ihr Limit geht, werden noch einige Punkte verbucht werden können. Erfreulich ist weiterhin auch, dass die jungen Spieler um Luca Schichtel, Moritz Willscheid und auch Mike Finkler immer mehr Verantwortung innerhalb des Spiels übernehmen und eine tragende Rolle in der Mannschaft spielen. Auch wenn noch nicht alles gelingt, ist es eine Freude diese Entwicklung begleiten zu dürfen. Gemeinsam mit den erfahrenen Kräften will die HSG weiterhin eine erfolgreiche Saison bestreiten und positive gestimmt in die Zukunft blicken. Nun heißt es für die Wikinger Fasnachtspause einlegen, Kräfte tanken, um dann in die beiden ebenfalls ganz wichtigen Spiele in Saarlouis und gegen Schmelz zu starten. Auch in diesen Spielen braucht die Mannschaft die volle Unterstützung der Zuschauer. Nur mit euch erreichen wir unsere Ziele! Ein besonderer Dank des Trainers und des gesamten Teams geht an einen unseren Torhüter, Daniel Weber, der sich seit Jahresbeginn trotz schwerer Schulterverletzung  in den Dienst der Mannschaft stellt und dabei hilft,  den notwendigen Rückhalt zu geben. Leider wird "Hulk" uns nun für die Dauer von circa 3-4 Monaten fehlen, da nun eine Schulteroperation unumgänglich ist. Somit werden unsere beiden anderen Torhüter, Carsten Mildenberger und Tim Andler, nun zeigen können, was sie drauf haben. Die gesamte Mannschaft wünscht Daniel alles Gute für die Operation und komm schnell zurück zu uns.

Der Artikel wurde 174 mal angeschaut
Kategorie: Allgemein, Herren, 1. Herrenmannschaft
Autor:
cmuehler 24.02.2019 00:21:04


rating
  Kommentare

Kein Kommentar.