Favoritenrolle gerecht geworden


Am vergangenen Wochenende hatten unsere Wikinger die SG Ommersheim/Assweiler zu Gast. Der Aufsteiger aus der Verbandsliga gilt als unangenehmer Gegner, der gerade in seinen Heimspielen für Überraschungen gut ist. Auf Seiten der HSG galt es den unglücklichen Punktverlust gegen die HSG Nordsaar vergessen zu machen und sich im Heimspiel erfolgreich den Zuschauern zu präsentieren. Leider fehlten den Jungs aus dem Sulzbachtal mit Andi Nonnweiler, Luca Schichtel, Moritz Jost und Daniel Weber berufs-und urlaubsbedingt wichtige Akteure, aber glücklicherweise ist man in der Lage dies zu kompensieren und mit Cedric Maurer und Kai Nonnweiler hatten sich direkt 2 Spieler bereit erklärt, diese Lücke temporär zu schließen.
 Favoritenrolle gerecht geworden

Bereits zu Beginn des Spiels ließen die Wikinger keinen Zweifel daran, wer das Feld als Sieger verlassen sollte. Aus einer stabilen Deckung heraus wurden Ballgewinne generiert, die über die schnellen Außen, allen voran Moritz Willscheid, in Tore umgemünzt wurden. So stand es 8:1 ehe die Gäste ebenfalls in das Spiel fanden. Die erste Halbzeit ist schnell erzählt, die HSG machte weiter Dampf aus der Abwehr heraus, gestützt auf einen wieder gut aufspielenden Carsten Mildenberger im Tor, und zeigte im aufgebauten Angriff gefällige Ballpassagen. Die Gäste ihrerseits konnten lediglich durch ihren RPS erfahrenen Akteur, Florian Caprano, in Aktion treten, blieben aber stets komfortabel in Rückstand. Mit 17:10 ging es in die Pause. In der zweiten Halbzeit lief das Spiel hin und her. Dudweiler nutzte die Gelegenheit allen Spielern Spielanteile zu geben und verschiedene Aufstellungen zu testen. Die Gäste gaben sich nie auf und zeigten Moral, so dass am Ende ein 35:26 Heimsieg auf der Anzeige stand. Weitere wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt wurden eingefahren, so soll es weiter gehen. Kommende Woche ist ein Pokal Spiel in Nordsaar, ehe es dann gegen den TV Merchweiler im Derby heiß hergehen wird. Die Mannschaft von Trainer Denk hat sich prominent verstärkt und steht bislang auf einem hervorragenden 2. Tabellenplatz. Ein harter Brocken auf den sich ab heute konzentriert vorbereitet wird. In diesem Spiel im Pantherkäfig wird es auf die treuen HSG Zuschauer ankommen. Kommt vorbei, macht ordentlich Rabatz und pusht uns nach vorne.

Der Artikel wurde 108 mal angeschaut
Kategorie: Allgemein, Herren, 1. Herrenmannschaft
Autor:
cmuehler 23.09.2019 09:57:51


rating
  Kommentare

Kein Kommentar.