Kader nimmt Konturen an und bleibt fest zusammen


Nachdem zu Jahresbeginn der Cheftrainer der Wikinger seine Zusage für die kommende Spielzeit gegeben hat, nimmt auch der Spielerkader der Herren 1 weiter Gestalt an.

Oberstes Ziel des Vereins ist es die aktuelle Mannschaft, von der die Verantwortlichen und das Trainerteam absolut überzeugt sind und deren Entwicklung noch lange nicht am Ende ist, zu halten und gegebenenfalls punktuell noch zu verstärken.


 Kader nimmt Konturen an und bleibt fest zusammen

Daher ist es erfreulicherweise gelungen die Mannschaft um Kapitän Marco Schuler fast vollständig zu halten. Dies zeigt einmal mehr, dass Worte wie Teamgeist und Zusammenhalt nicht bloß Phrasen sind, sondern innerhalb der HSG auch offen gelebt werden.

Dabei war es in den Gesprächen wichtig den Spielern das Konzept für die kommende Saison näher zu bringen und ihnen Entwicklungsmöglichkeiten bei der HSG Dudweiler/ Fischbach auf einem sehr guten Niveau aufzuzeigen, um sich eventuell für höhere Aufgaben zu einem späteren Zeitpunkt zu empfehlen.

Gerade die „jungen Wilden“ des aktuellen Kaders, wie Moritz Willscheid, Mike Finkler, Luca Schichtel und Tim Andler haben innerhalb von kurzer Zeit eine sehr gute Entwicklung genommen und auch reichlich auf sich aufmerksam gemacht. Doppelt erfreulich daher, dass sie bei der HSG die Chance sehen in der kommenden Runde noch mehr Verantwortung zu übernehmen und eine stabile Stütze im Mannschaftsgefüge zu werden.

Auch die erfahrenen Spieler, wie Jojo Schu, Marco Schuler, Patrick Guldner, Tobias Lorenz, Bastian Prinz, Daniel Weber und Carsten Mildenberger werden weiterhin für die Wikinger spielen und zusammen mit den jüngeren Spielern eine schlagkräftige Mannschaft bilden.

Aus der Herren 2 werden die Spieler Jonas Ziegler und Niklas Ruster fest zum Kader hinzukommen. Beide haben in dieser Saison starke Leistungen im Team der 2. Herren gezeigt und brennen darauf auch auf höherem Niveau ihr Können zeigen zu können.

Ein weiterer „Neuzugang“ ist Cedric Maurer. Nach Rücksprache mit dem Trainer will er zur neuen Saison nochmals angreifen, da es ihn wieder in den Fingern kribbelt. Nachdem er bereits einige Jahre in der Herren 1 sein Talent unter Beweis gestellt hat und kurzzeitig freiwillig in die Herren 2 des Vereins gegangen war, läuft er nun wieder im Dress der Herren 1 auf.

Ein weiterer „echter“ Neuzugang, der gleichzeitig ein alter Bekannter ist, hat bereits seine Zusage gegeben und wird in naher Zukunft hier gesondert veröffentlicht. Die Gespräche mit 2 weiteren Spielern dauern aktuell noch an und die HSG hofft auch diese Spieler überzeugen zu können.

Es sieht also definitiv sehr gut für die nahe Zukunft bei den Wikingern aus. Die Mannschaft bleibt fast zusammen und hat noch einiges vor. Harte Arbeit und Fleiß vorausgesetzt, wird ihr dies sicherlich auch gelingen. Allerdings liegt es in der Natur der Sache, dass auch von Zeit zu Zeit Veränderungen anstehen, die nicht immer erfreulich sind.

Zur neuen Saison definitiv nicht mehr im Dress der Herren 1 auflaufen werden die Spieler Andreas Nonnweiler, Luca Forchner und Moritz Jost.

Andi und Luca können aufgrund von schwerwiegenden Verletzungen den Handballsport nicht mehr ausüben und müssen die Handballschuhe an den Nagel hängen. Moritz Jost möchte in Absprache mit dem Verein kürzertreten, um beruflich und privat mehr Freiräume zu haben. Daher hat er sich bereits frühzeitig dazu entschlossen in der kommenden Saison nicht mehr für die Herren 1 zu spielen. Allen 3 Spielern gilt der volle Dank des Vereins für die sportliche Leistung und das tolle Miteinander. Ihr habt dazu beigetragen, die HSG dahin zu bringen, wo sie jetzt ist.

Der Verein wird versuchen diese Spieler in anderen Funktionen unterzubringen, damit sie, egal in welcher Form, die reichlich vorhandene Erfahrung weitergeben können.

Die Mannschaft möchte nun in der knüppelharten Rückrunde weiterhin fest zusammenstehen und Gas geben, um den Fans und sich selbst noch viele Erfolge zu bescheren. Gelegenheit dazu hat sie bereits am kommenden Samstag, wenn die Top Mannschaft der HSG Nordsaar um 19 Uhr im Sportzentrum Dudweiler antritt.

 

Der Artikel wurde 243 mal angeschaut
Kategorie: Allgemein, Herren, 1. Herrenmannschaft
Autor:
cmuehler 14.01.2020 10:09:55


rating
  Kommentare

Kein Kommentar.