Herren 1 feiern 1. Saisonsieg


Vergangenen Freitag, kurz vor 21 Uhr in der Sporthalle Diefflen. Die Spieler der HSG Dudweiler/Fischbach tanzen ausgelassen im Kreis. Ein lautes "Auswärtssieg, Auswärtssieg" schallt durch den Raum. Kurz darauf dringt laute Musik aus der Kabine. Die Freude muss raus. 60 Minuten Kampf, Emotionen, Wille suchen ein Ventil. Der jungen Mannschaft ist der Saisonauftakt geglückt. Mit 27 zu 24 gewinnen die Wikinger gegen den Favoriten aus Dillingen und sichern sich die ersten beiden Punkte der Saison.
 Herren 1 feiern 1. Saisonsieg

Zuvor wurde gemeinsam 60 Minuten in der Abwehr miteinander gefightet und das Tempo stets  hochgehalten. Mit der richtigen Mentalität fand man zügig in das Spiel. Gestützt auf einen sehr guten Rouven Latz im Tor, der gleichzeitig sein Punktspiel Debüt für die Wikinger feierte, gelang es der Deckung die wurfgewaltigen Spieler des Gastgebers in Schach zu halten. Ballgewinne wurden durch Tempospiel in einfache Tore umgesetzt. Der Angriff agierte extrem variabel, geduldig und effektiv in der Chancenverwertung. So gelang es dem Team um Kapitän Marco Schuler sich schnell einen 4 Tore Vorsprung zu erspielen, der nach Ablauf der ersten 30 Minuten Bestand hatte.

In der Halbzeit hieß es nun runterkommen, Kräfte sammeln, Marschroute weiter festlegen. Allen war bewusst, dass der Oberliga-RPS Absteiger aus der Hüttenstadt nun seine ganze Erfahrung in die Waagschale werfen wird und alles versucht, um das Spiel noch zu drehen.

So sollte es auch kommen, Dillingen kam mit definitiv mehr Dampf als in Halbzeit 1 aus der Kabine und agierte nun noch kompromissloser in der Deckung. Jedoch kreierten die Wikinger an diesem Abend weiterhin gute Lösungsmöglichkeiten und konnten den Abstand auf teilweise 6 Tore ausbauen. 

Am Ende steht ein verdienter Auswärtserfolg. Somit konnte sich die HSG zwei Auswärtspunkte gegen einen starken Gegner erkämpfen und man hat auf Seiten der Mannschaft gesehen, was im Sport oftmals alles möglich ist. Nun gilt es sich nicht auszuruhen, nicht abzuheben. Es waren im Endeffekt, so sehr man sich auch freut, "nur" 2 Punkte in einer langen, harten Saison. Es gilt weiterhin die Fehler zu erkennen und sich stetig verbessern zu wollen.

Sollte dies gelingen, so wird die junge Mannschaft mit Sicherheit noch die ein oder andere Überraschung erzielen können. Wir werden weiterhin hart auf unsere Ziele hinarbeiten.  

Der Artikel wurde 113 mal angeschaut
Kategorie: Allgemein, Herren, 1. Herrenmannschaft
Autor:
cmuehler 06.10.2020 13:46:03


rating
  Kommentare

Kein Kommentar.